Mein neues Testament

 
     
  Home Onlineshop   Leseprobe Links Gästebuch Impressum Buchempfehlungen
 

Leseproben

 
Inhaltsverzeichnis
 
Dieses Buch ist revolutionär
Ich bin mitten unter euch
 
Das neue Gebet für die neue Zeit
 
Zum Forum
 
Links
 
Buchempfehlungen
Online-Shop
 
Omkara-Verlag
 
Gästebuch - Energieausgleich
 
Impressum
 
 

 

Sananda: Ich bin mitten unter euch! (kleiner Auszug)

Meine geliebten Schwestern und Brüder in Gaia’s Armen. Meine geliebten Freundinnen und Freunde in unserem allumfassenden Sein. Ich begrüße dich, berühre deine Seele mit der Kraft meiner Seele und sende dir Frieden bringenden Segen! 

Die Zeilen dieser Schrift sind mein ganz persönliches Anliegen um euch, die ihr wieder inkarniert seid, um der Erde in dieser Zeit, der letzten kurzen Zeit der Dunkelheit, ein Licht zu sein, zu zeigen, was meine wahre Mission war, ist und bleiben wird, solange Gaia euch trägt. Mein Anliegen ist, dir Mut zu machen in deine alte Kraft zurück zu finden, derer ihr euch vor langen Zeiten bewusst ward und vor der so viele Menschen in Furcht leben. Mein Anliegen ist, meine Kinder, meine Begleiterinnen und Begleiter wieder zusammen zu rufen. Mein Anliegen ist, dich, die oder der du mit meinem Sein der Quelle entsprungen bist, zurück zu berufen in unser Eins-Sein im unendlichen Sein in dem wir ewig sind, ewig waren und ewig sein werden.  

Es ist mir jedoch ebenfalls ein Anliegen aufzuräumen mit dem Mantel der Augendienerei, der um mich gelegt wurde und immer noch wird. Die Zeit ist angebrochen, von der ich sprach. Die Zeit ist angebrochen, in der viele vorgeben in meinem Namen zu lehren um somit die Seele, die dem Erwachen zustrebt, so oft von diesem Erwachen zu entfernen.  

Doch zuvor möchte ich euch ein wenig erzählen von den Ebenen in denen ich wirke, in denen die Weiße Schwestern- und Bruderschaft ihren Sitz hat. Es ist dies hier eine Dimension der Freude, der Liebe, des bewussten Erschaffen  und der Fülle. Es ist dies aber auch die Dimension des Wartens auf eure Heimkehr. Mit mir sind viele hier, von denen ihr nur einige beim Namen nennt. Ihr bezeichnet sie und uns gern als „Aufgestiegene Meister“. Und doch sind auch einige von uns bei euch, mitten unter euch, weil sie euch begleiten wollten in den aufregenden Zeiten der Wende, in denen ihr jetzt gerade lebt. Sie sind unter euch, weil sie der Erde in dunklen Zeiten das Licht bringen wollen. Sie wollen euch helfen alte Fehler zu vermeiden, damit der Quantensprung für viele, viele Menschen erfahrbar wird.

Schließe nur sanft deine Augen, wenn du magst, wenn du eine tiefe Erinnerung erfahren willst. Ich bin bei dir! So spüre meine Gegenwart und lass dich berühren, wenn du dies wünscht, damit ich dir die Bilder zeigen kann, die du hier und jetzt brauchst.  

Du bist hier auf Erden um darauf hinzuweisen, dass sich vieles wiederholt und alles nicht geschehen muss was prophezeit wurde, wenn die Menschheit sich endlich von der Scheinheiligkeit der weltlichen Furcht befreit. Auch ich erfuhr die Angst eines Menschen und damit, wie wehr-, hilf-, und machtlos die Angst einen Menschen macht. Überwinde deine Ängste. Wir eilen zu jeder Zeit herbei, wenn dein reines Herz uns um Hilfe ruft. Klopfe an, so wird dir aufgetan. Wir heilen nicht deine Wunden, das wäre ein Eingriff in deinen freien Willen und in deinen Wunsch nach Erfahrung. Doch wir helfen dir die Ursache dahinter zu erkennen, damit du selbst den Schatten erkennst und dich davon selbstermächtigt befreien kannst.

Viele von euch spekulieren, ob ich überhaupt gelebt habe. Sie suchen nach Beweisen. Ihr belegt und widerlegt den Jeshua aus Palästina. Spüre in dich hinein. Ihr spekuliert ob ich gekreuzigt wurde oder nicht. Manche unter euch behaupten, es sei ein anderer an meiner Statt gekreuzigt worden. Wenn dies so gewesen wäre, wäre ich nicht anders als die Dunkelheit selbst und ein Feigling dazu. Immer wieder gibt es neue Interpretationen, angebliche Durchsagen, neue Erkenntnisse und Auslegungen. Schau dich um in der Welt.  

Es gab und gibt mich wirklich! Und es gab diese meine Inkarnation auf der Erde, die ich mit so vielen von euch geteilt habe. Dennoch: Es ist euch flüchtig nur das bekannt, was von den Widersachern dieser Erde bekannt werden sollte.  

Mein für viele so unverständliches Verhalten der urteilsfreien Liebe, trotz aller Widrigkeiten, hat dazu beigetragen, dass ihr mich bis zum heutigen Tage auf die Rolle des Leidenden, des Opfers und des Karmaabnehmers reduziert. So verfälscht die Welt bis heute mein Leben, meine Lehren und meine wahre Absicht; nämlich aufzuräumen mit dem Strafenden, der sich Gott nennen lässt, der die Welt in Dunkelheit hielt und dies in so vielen Teilen der Erde, unter vielen Namen bis hin zum Unaussprechlichen auch heute noch in schrecklichster Weise tut. Ich aber sage euch! 

Niemals hat mich ein göttlicher Vater der Menschheit geopfert, damit ihr frei von Sünde werdet.  

Niemals war ich auserkoren als Karmaabtreter, stellvertretend für die Erdenmenschen, die Last der Sünden der Welt auf mich zu nehmen und dafür mein Leben zu geben. 

Niemals war ich bereit für auch nur einen einzigen Menschen den Leidenden, den Besiegten zu mimen oder gar einen grauenvollen physischen Tod zu erfahren. 

Dies ist das große Unrecht, das in meinem Namen der Menschheit gebracht wurde. Euch wurde beigebracht, dass ihr in Erbsünde auf die Erde kommt. Und doch, wie könnte ein reines Wesen, welches als große Seele in einem kleinen Körper die Erde betritt mit einer Erbsünde belastet sein?  

Niemals übernahm ich eure angeblichen Sünden. Weil das alles Illusion ist. Es gibt keine Sünde außer der einen Sünde, gegen die eigene Seele, die du dir selbst zufügst im Glauben an Schuld und der einen Sünde, gegen die Seele eines anderen Menschen.  

Doch deine Seele wieder zu heiligen – sprich zu heilen – obliegt jedem einzelnen von euch selbst. Niemand kann das Karma eines anderen übernehmen und schon gar nicht das, der ganzen Erde. Und niemals war ich reduziert auf Leid oder gar auf Unterlegenheit. Mein Bestreben war und ist bis heute den Sieg der Freiheit in die Menschheit und auf die Erde zurück zu  bringen.  

Mein selbst erwählter Weg war, meinem Selbst und der Menschheit die Wahrheit der Liebe auf Erden zu bringen. Die Wahrheit darüber, dass DU und die göttliche Urquelle aus der wir alle sind, eins seid. Du findest,  wenn du den Gottesbegriff brauchst, Gott Vater, Gott Mutter in deiner Seele und nicht in alten von Menschen verfassten Schriften aufgrund verschwommener Erinnerung bis hin zur totalen Verfälschung. Jedes Wort der Ehre und der Liebe, das ich zur göttlichen Mutter und der großen Göttin Maria Magdalena sagte wurde gestrichen, selbst vom inneren Kreis oft nicht wahrgenommen und als nicht existent angesehen, weil es nicht in die Zeit und nicht in die Kultur passte, dass ich die Frauen liebte und ehrte. So wurde zum Beispiel ein Wort verfälscht, welches ich in diesem Zusammenhang niemals geäußert habe. Dieses soll sein:

 „Weib du bist nicht meine Mutter!“

Und hier beginnt nun das, was für euch zu einer Religion der Verleugnung und Unterdrückung gemacht wurde und eine Verfälschung meiner Mission.

Hier beginnt  …

Tatort Jesus! 

Darum schreibe ich hier für dich, durch meine geliebte Sanada, mein  

Neues Testament.

sanandas rainbow

Zur Bestellung im Shop

Weitere Bücher der Autorin

 

Du bist der Weg

 

Metatron Ancient-Master-Healing Selbstermächtigung

 

Aufgestiegene Meister bringen Heilung für die Welt

 

Lady Rowena Die Kraft der Göttin in dir

 
 
 
 
 
 
 
 

© sananda-net.de

Email 

letzte Änderung: 14. Februar 2009

 

Das Copyright für alle Bilder liegt beim Künstler  - Genehmigung zur Nutzung liegt uns vor. In anderen Fällen sh. bitte hier